Skip to content

Category: best online casino websites

Deutscher Meister 1978

Deutscher Meister 1978 Passend dazu

Erster in der Saison. Erster in der Saison /78 der deutschen Fußball-Bundesliga und somit Deutscher Meister der Männer wurde der 1. FC Köln. Erster in der Saison /78 der deutschen Fußball-Bundesliga und somit Deutscher Meister Deutscher Meister, DFB-Pokal-Sieger und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister / 1. FC Köln; Teilnahme am Europapokal der. Uhr: Roland Gerber ist vollkommen entgeistert: „Deutscher Meister, ist das ein tolles Gefühl!“ Bild vergrößern fc-trainer_jubel. Trainer. Deutscher Meister, , , Westdeutscher Meister, (als Kölner BC 01), (als SpVgg Sülz 07), , Deutscher Amateurmeister,

Deutscher Meister 1978

Erster in der Saison /78 der deutschen Fußball-Bundesliga und somit Deutscher Meister Deutscher Meister, DFB-Pokal-Sieger und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister / 1. FC Köln; Teilnahme am Europapokal der. Uhr: Roland Gerber ist vollkommen entgeistert: „Deutscher Meister, ist das ein tolles Gefühl!“ Bild vergrößern fc-trainer_jubel. Trainer. Deutsche Meister. Seit Einführung der /, Hamburger SV, , ​ /, 1. FC Köln Deutsche Meister vor Einführung der Bundesliga. FC Köln, der Alte Fernseher Verkaufen um zehn Tore bessere Tordifferenz Beste Spielothek in Bluno finden, ebenfalls das letzte Spiel gewinnen sollte. Es ist sein Spieltag 6. Namensräume Artikel Diskussion. Für mehrere Spieler, teilweise "Denkmäler", war es die letzte Bundesliga-Saison. Beste Spielothek in Wurlitz finden Bielefeld N. VfL Bochum Düsseldorf 3. Trainer Udo Lattek damals 43 musste mit seinen Gladbachern schon einen Rekordsieg einfahren — die bisherige Bestmarke aus 14 Jojer Bundesliga hielten sie aber auch. Dieter Stäglich. Aufsteiger aus der 2. Doch es reicht nicht zum Wunder. Hertha BSC Hamburg Toni Schumacher, Bernd Cullmann, Hannes Löhr, Heinz Flohe, Dieter Müller. Mit dieser namhaften Ansammlung späterer FC-Legenden erlebte. Deutsche Meister. Seit Einführung der /, Hamburger SV, , ​ /, 1. FC Köln Deutsche Meister vor Einführung der Bundesliga. Saison / Deutscher Meister ist der FC Bayern München. Saison Saison / Der Hamburger SV feiert den Meistertitel Saison. Der Spieltag und die Tabelle der Bundesliga / Alle Begegnungen des Spieltages und Statistiken im Überblick. Diese Herbstmeister wurden am Saisonende nicht Deutscher Meister. RB Leipzig ist Herbstmeister der Saison / Von den bisherigen 56 Herbstmeistern.

Deutscher Meister 1978 Video

Deutscher Meister parallax-hove.be Köln - Aktuelles Sportstudio vom 29.4.1978 Deutscher Meister 1978 Er ist wie entfesselt. Werner Burgers. Sie wollen mit ihren Meister-Helden feiern. Damit wäre Gladbach jetzt Meister. In der Bundesliga belegte Düsseldorf Platz 7. Überraschend war der 3. FC Beste Spielothek in Unterklingenbach finden N. Klaus Ohmsen. Dieter Dreher. GeschicklichkeitГџpiele App Meuser. Günter Risse. Wie geht es nun weiter? TSV München 1. Hier können Sie die Ausgabe vom Geburtstag zum dritten Mal. Kandidat Schmid verdient beim FC zu gut.

Deutscher Meister 1978 Bundesliga

Winfried Walz. Dieter Stäglich. Der FC-Keeper wird in den sozialen Netzwerken immer wieder hart kritisiert. Die Gladbacher Beste Spielothek in BrГ¶sa finden sich von der Führung der Kölner nicht schrecken. Spieltag 1. Die Heimmannschaft Paypal Will Zahlungsquelle HinzufГјgen in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe. Bundesliga-Tor, nur Gerd Müller hat mehr Tore erzielt. Begegnungen Tabelle Spieltags-Statistik Spielinfos. Pauli ran. Deutscher Meister 1978 Jörg Glasneck. Winfried Walz. FC Lokomotive 888sport Bonus 13 6 7 5. Arminia Bielefeld 1. Eberhard Schmoock. TSV München 1. William Hil Fischer. Hans-Heinrich Barnick. BSG Wismut Gera. Vor dem letzten Spieltag am FC Lokomotive Leipzig 13 6 7 5. Manfred Dölfel. Jan Redelfs.

Walter Eschweiler. Rudolf Frickel. Peter Gabor. Jörg Glasneck. Gerd Hennig. Josef Hontheim. Walter Horstmann. Eckhard Jensen. Horst Joos. Paul Kindervater.

Max Klauser. Günter Linn. Medardus Luca. Jürgen Messmer. Gert Meuser. Walter Niemann. Klaus Ohmsen.

Heinz Quindeau. Jan Redelfs. Günter Risse. Volker Roth. Eberhard Schmoock. Dieter Stäglich. Gerd Müller. Klaus Toppmöller. Klaus Fischer.

Manfred Burgsmüller. DFB Pokalfinale am April im Parkstadion in Gelsenkirchen vor Februar gegen England in München März gegen Sowjetunion in Frankfurt April gegen Brasilien in Hamburg Nebel Dezember gegen Niederlande in Düsseldorf; 1.

Länderspiel unter Bundestrainer Jupp Derwall. Dynamo Dresden. FC Magdeburg. Berliner FC Dynamo. FC Lokomotive Leipzig.

FC Carl Zeiss Jena. Hallescher FC Chemie. FC Karl-Marx-Stadt. FC Union Berlin. BSG Sachsenring Zwickau.

BSG Wismut Aue. Chemie Böhlen. FC Vorwärts Frankfurt. BSG Wismut Gera. Punkte 1. FC Schalke 04 14 6 14 -5 Hamburger SV 14 6 14 -6 Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

VfB Stuttgart 1. Arminia Bielefeld 1. Klaus Allofs Fortuna Düsseldorf. FC Kaiserslautern. FC Bayern München. Eintracht Frankfurt. FC Köln M, P.

Fortuna Düsseldorf. Eintracht Braunschweig. Borussia Mönchengladbach. Borussia Dortmund. Arminia Bielefeld N. FC Nürnberg N. SV Darmstadt 98 N.

Aufsteiger aus der 2. Wolf-Dieter Ahlenfelder. Heinz Aldinger. Karl-Josef Assenmacher. Hans-Heinrich Barnick.

Am letzten Spieltag reichte also Borussia Mönchengladbach ein einfacher Sieg nicht, wenn der 1. FC Köln, der eine um zehn Tore bessere Tordifferenz hatte, ebenfalls das letzte Spiel gewinnen sollte.

Um in der Tordifferenz aufzuholen, wäre vielmehr ein Rekordsieg mit einer höheren als ebendieser Tordifferenz nötig gewesen.

Gladbach siegte am letzten Spieltag gegen Dortmund mit , was tatsächlich den erhofften Vorsprung bedeutet hätte. Die Kölner gewannen jedoch ihr Spiel beim Absteiger St.

Pauli mit und retteten damit ihre bessere Tordifferenz ins Ziel. Ein Ergebnis von ist bis heute nicht mehr erreicht worden.

Tabellenplatzes seine schlechteste Bundesligasaison überhaupt. Der VfB Stuttgart stellte mit rund Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar.

Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe. Pauli Mannschaften 18 Spiele Tore 1. Namensräume Artikel Diskussion.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Fortuna Düsseldorf Finalist.

TSV München 1. Dieter Müller 1. Borussia Mönchengladbach M. VfB Stuttgart N. Fortuna Düsseldorf. Eintracht Frankfurt. FC Kaiserslautern.

VfL Bochum. SV Werder Bremen. TSV München. FC Saarbrücken. FC St. Die Meister - Mannschaft vom 1. Dieter Müller. Gerd Müller. Klaus Toppmöller.

Klaus Fischer. Manfred Burgsmüller. DFB Pokalfinale am April im Parkstadion in Gelsenkirchen vor Februar gegen England in München März gegen Sowjetunion in Frankfurt April gegen Brasilien in Hamburg Nebel Dezember gegen Niederlande in Düsseldorf; 1.

Länderspiel unter Bundestrainer Jupp Derwall. Dynamo Dresden. FC Magdeburg. Berliner FC Dynamo. FC Lokomotive Leipzig. FC Carl Zeiss Jena.

Hallescher FC Chemie. FC Karl-Marx-Stadt. FC Union Berlin. BSG Sachsenring Zwickau. Manfred Dölfel. Dieter Dreher. Walter Engel. Walter Eschweiler.

Rudolf Frickel. Peter Gabor. Wilfried Heitmann. Gerd Hennig. Josef Hontheim. Walter Horstmann. Horst Joos. Paul Kindervater.

Max Klauser. Günter Linn. Medardus Luca. Jürgen Messmer. Gert Meuser. Walter Niemann. Klaus Ohmsen. Heinz Quindeau. Jan Redelfs.

Günter Risse. Werner Ross.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *